Instrumentenworkshop mit dem Bremer Schlagzeugensemble

Workshopangebot für Kompositionsschüler*innen aus Sachsen-Anhalt

Dozenten:

BREMER SCHLAGZEUGENSEMBLE
Hsin Lee l Moritz Koch l Lukas Kuhn l Olaf Tzschoppe

Wann: Freitag, 9. November 2018 l 15:00 Uhr-20:00 Uhr
Wo: Konservatorium Georg Philipp Telemann l Breiter Weg 110 l 39104 Magdeburg

 

Kursinhalt

Die Neue Musik ist nicht nur mit der Auflösung überkommener Formen und der Erweiterung harmonischer Spektren verbunden, sondern auch mit der Emanzipation von Rhythmus und Klangfarbe. Die Befreiung des Klangs aus den Fesseln traditioneller Muster trieb die Komponisten auf Entdeckungsreisen. War das Schlaginstrumentarium noch im 19. Jahrhundert weitgehend auf Pauken und Triangel beschränkt, so ist heute eine ungeheure Vielfalt verschiedenster Klangerzeuger im Einsatz. Nach mehreren Weiterbildungsangeboten zu Komposition Neuer Musik bieten wir in diesem Jahr einen speziellen Instrumentenworkshop mit dem renommierten Bremer Schlagzeugensemble für Nachwuchskomponisten*innen aus Sachsen-Anhalt an.
Unter professioneller Anleitung durch die Ensemblemusiker*innen werden die werden  die Kompositionen einzelner Teilnehmenden diskutiert und analysiert. Im Zuge dessen wird die enorme Bandbreite der Implementierung und Applikation von Percussions-Instrumenten in der Neuen Musik praktisch und theoretisch vorgestellt.

 

Das Bremer Schlagzeugensemble setzt sich zusammen aus Studierenden und Ehemaligen der Schlagzeugklasse von Prof. Olaf Tzschoppe. Sein Schwerpunkt liegt auf der Erarbeitung des Schlagzeug Repertoires des 20./21. Jhds. sowie der Zusammenarbeit mit jungen Komponisten. Neben Klassikern von Iannis Xenakis, Toru Takemitsu, Luigi Nono und anderen spielte das Ensemble zahlreiche Uraufführung sowie deutsche Erstaufführungen. Es präsentierte thematische Programme rund um Iannis Xenakis, György Ligeti und Georg Crumb und wirkte an multimedialen Events mit wie „in Between“ (Mode/Musik/Design). 2015 unternahm es eine ausgedehnte Konzertreise nach Argentinien. Im selben Jahr erschien auch die CD „Splash“.

Olaf Tzschoppe ist Professor für Schlagzeug und Kammermusik an der Hochschule für Künste Bremen. Sein künstlerischer Schwerpunkt ist das Solorepertoire und die Kammermusik des 20./21. Jhd. So hat er viele eigens für ihn komponierte Solo- und Kammermusikwerke uraufgeführt. Er ist Mitbegründer des Ensemble SurPlus und Trio SurPlus, Freiburg, und war für über 22 Jahre Mitglied des weltbekannten Solistenensembles Percussions de Strasbourg.

 

Kursgebühren: 10 Euro/Teilnehmer*in

Angemeldete Kursteilnehmer*innen entrichten die Teilnahmegebühr in bar unmittelbar vor Beginn des Kurses.

Kontakt & Anmeldung Kurs
Musikalisches Kompetenzzentrum | Sonja Renner
Julius-Bremer-Straße 10 l 39104 Magdeburg
T: 0174 7641520 oder 0391 5402345
E-Mail: renner@mkm-md.de

 

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem
Konservatorium Georg Philipp Telemann Magdeburg